Herzlich willkommen!
  Wenn Sie unseren Newsletter bestellen möchten, geben Sie bitte oben Ihre E-Mail und Ihren Namen ein.
 
OESTIG Suche
  OESTIG - Oesterreichische Interpreten Gesellschaft

A-1010 Wien,
Seilerstätte 18-20/2. Stock
Österreich

Tel.: 0043/1/587 17 92
Fax: 0043/1/587 21 94

E-Mail: office@oestig.at


Kontakt für OESTIG-Mitglieder, die im Roten Salon eine Veranstaltung abhalten wollen:

Mag. Elfi Oberhuber
Tel.: 0043/1/89 00 346 - 10
E-Mail: E.O@oestig.at
 


 

ROTE BRILLE-Kammerkonzert um Walter Baco, kuratiert von Maxim Seloujanov, 29.11.2017, 19h30


Ein weiterer Teil von Multikünstler WALTER BACOS Dauerbrenner im Roten Salon, "Die rote Brille", jene Plattform, die jedes zweite Monatsende Komponisten Neuer Musik und Interpreten zusammenbringt, wobei Baco auch noch Literatur beisteuert.

Der am Klavier improvisierende Baco stellt in der Regel innerhalb der punktgenau geschriebenen Kompositionen den freigeistigen Kontrapunkt dar; dieses Mal liefert er jenen gleich zu Beginn. Darauf folgt ein Programm, das der in Wien lebende russische Komponist, MAXIM SELOUJANOV, zusammengestellt hat. Er gilt selbst als einer der kreativsten und phantasievollsten Komponisten seiner Generation.

Die von ihm ausgewählten Kompositionen liefern überraschende und im Detail raffinierte Tonabfolgen, die an dramatischer Spannung kaum zu überbieten sind. Sie stammen von Kapazundern der Neuen Musik, wie der in Deutschland lebenden, mit bis jetzt über fünfzig Preisen bedachten VIOLETA DINESCU aus Rumänien, der in Wien-russischen Komponistin ALEXANDRA KARASTOYANOVA-HERMENTIN und dem begehrten Wiener Auftragskomponisten WOLFRAM WAGNER.

Angstfrei radikal komponieren die rumänische Wahlwienerin DANA PROBST, sowie die Diplomstudentin an der Universität für Musik und darstellende Kunst, NAVA HEMYARI, die sich als Instrumental- und Elektronik-Komponistin bezeichnet und darüberhinaus eine prämierte Filmemacherin ist. Sie kombiniert ihre durch Pausen bestechenden, elektronisch verfremdeten Tonfolgen zwischen Klopfen und Geräuschen mit ihrer singenden, flüsternden und hauchenden Sopranstimme.

Von den beiden Gastgebern BACO und SELOUJANOV stammen zwei Uraufführungen für Cello und Violine, wobei des Letzteren Werk vom Bundeskanzleramt gefördert wurde.



Interpretiert werden die Werke von der ausdrucksstarken Violinistin WEIPING LIN und vom vielseitigen Cellisten ARNE KIRCHER. Lin ist Stimmführerin der 1. Violinen des ORF Radio Symphonieorchesters Wien und konzentriert sich solistisch bzw. in diversen Ensembles auf Neue Musik. Solocellist Kircher ist Gründungsmitglied des Goldbergquartetts, des Janusensembles und spielt beim Wiener Kammerorchester, Super World Orchester, Wiener Imperial Orchester, Ambassade Orchester Wien, sowie beim Stradivari Streichsextett.

Programm:

DIE ROTE BRILLE – KAMMERKONZERT um WALTER BACO, kuratiert von MAXIM SELOUJANOV

Walter Baco Improvisation am Piano

Werke für Violine und Cello:

Violeta Dinescu Scherzo da fantastia III (EA)
Nava Hemyari Squeak und Fetto (UA)
Maxim Seloujanov Infiorata delle dita (UA)

Pause

Alexandra Karastoyanova-Hermentin Kastena
Dana Probst Les voix cachées (EA)
Walter Baco Romanesque (UA)
Wolfram Wagner Sonate für Violine und Cello

gespielt von:

Weiping Lin (Violine)
Arne Kircher (Cello)
Nava Hemyari (Stimme)

Literatur von und mit Walter Baco




DIE ROTE BRILLE – KAMMERKONZERT um WALTER BACO, kuratiert von MAXIM SELOUJANOV

Piano, Literatur: WALTER BACO
Violine: WEIPING LIN
Cello: ARNE KIRCHER
Stimme: NAVA HEMYARI

29.11.2017, 19h30

Roter Salon der Oesterreichischen Interpretengesellschaft (OESTIG/LSG),
Wipplingerstraße 20/EG, 1010 Wien

Freie Spende

Reservierungen unter: rotersalon@oestig.at



Zurück Drucken Seitenanfang
 
 
Copyright 2017 © OESTIG - Oesterreichische Interpreten Gesellschaft. Alle Rechte vorbehalten.