Herzlich willkommen!
  Wenn Sie unseren Newsletter bestellen möchten, geben Sie bitte oben Ihre E-Mail und Ihren Namen ein.
 
OESTIG Suche
  OESTIG - Oesterreichische Interpreten Gesellschaft

A-1010 Wien,
Seilerstätte 18-20/2. Stock
Österreich

Tel.: 0043/1/587 17 92
Fax: 0043/1/587 21 94

E-Mail: office@oestig.at


Kontakt für OESTIG-Mitglieder, die im Roten Salon eine Veranstaltung abhalten wollen:

Mag. Elfi Oberhuber
Tel.: 0043/1/89 00 346 - 10
E-Mail: E.O@oestig.at
 


 

STARS VON MORGEN – Pianist Simeon Goshev, 14.12.2017, 19h30


3. Teil der Konzertreihe im Roten Salon (OESTIG/LSG) nach einer Idee von Komponist Maxim Seloujanov, mit der Unterstützung von Kultur-Innere-Stadt: sie soll jungen Hochbegabungen einmal im Monat die Möglichkeit bieten, sich in der Öffentlichkeit zu profilieren und neue Interpretationstendenzen aufzeigen.

Nach der technisch brillanten Japanerin Yui Yoshioka im Oktober, dem gefühlvollen, südkoreanischen Feingeist Minjun Kim und der temperamentvollen, taiwanesischen Naturgewalt Shih-Yeh Lu im November spielt dieses Mal am Piano: SIMEON GOSHEV. Der gebürtige Bulgare stammt aus einer kunstsinnigen Familie und kann seit Kindestagen auf ein breites Erfahrungspotential an Konzerten und Wettbewerbsrängen zurückblicken. Gerade gewann er den Preis für die beste Janáček-Interpretation bei der Leoš Janáček International Competition in Tschechien. Das Stück Im Nebel des lautmalerischen, tschechischen Komponisten Janáček (1854-1928) wird er neben dem Wiener Klassiker Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791) und dem stil-europäischen Ungarn (Burgenländer) im damaligen Kaisertum Österreichs, Franz Liszt (1811-1886), am 14.12.2017 im Roten Salon umsetzen.

Der Klavier-Doktorat-Student Goshev holt sich an der Universität für Musik und darstellende Kunst (Klasse Lilya Zilberstein) derzeit den letzten Schliff. Gespannt können die Fans von Stars von Morgen sein, inwiefern er im Ausdruck dem außergewöhnlich niveauvollen Spiel seiner Vorgänger noch etwas hinzuzufügen vermag.

Programm:

STARS VON MORGEN – Simeon Goshev

Simeon Goshev (Klavier)

W.A. Mozart Fantasie c-moll KV 475
W.A. Mozart Sonate c-moll KV 457

Pause

L. Janáček Im Nebel
F. Liszt Après une Lecture de Dante: Fantasia quasi Sonata



Simeon Goshev, geb. am 5. September 1990 in Bulgarien, wuchs in einer Künstlerfamilie auf. Klavierunterricht ab 5 Jahren bei seinem Vater, 1998 Schüler bei Bogomila Nyagolova an der Nationalen Musikschule Lyubomir Pipkov in Sofia. Konzerttätigkeit in Stockholm, Helsinki, Wien, Kopenhagen, München, Belgrad, Sofia, Burghausen und vielen anderen Städten bzw. Teilnahme an nationalen und internationalen Wettbewerben. Plätze: 1. beim internationalen Evangelia Tijarri, Zypern 2006 und bei Young Virtuosos, Sofia 2005. 2. bei Viennese Classic, Stara Zagora 2000, Veselin Stoyanov, Sofia 2002 und Liszt-Bartok, Sofia 2006. 1. als Kammermusik-Mitglied des Quintetts Piacere bei Young Virtuosos. 3. und 1. (beste Interpretation) bei Leoš Janáček International Music Competition in Tschechien, 2017. Spielte mit den größten Orchestern Bulgariens; arbeitete mit renommiertesten Musikern und Pianisten: u.a. KI. Helwig, A. Vardi, T. Poddubnaya, P. Devoyon, M. Beroff, G. Lipkind, Alan Weiss, Jan Jiracek von Arnim, Segio Tiempo, Johannes Meissl, Markus Schirmer, Boris Berman. Klavier-Magisterstudium an der Universität für Musik und Darstellende Kunst Wien bei Prof. Stefan Vladar, Prof. Oleg Maisenberg 2016 mit Auszeichnung abgeschlossen. Derzeit ebendort in der Klasse von Prof. Lilya Zilberstein, sowie Doktoratstudium an der National Music Academy Pancho Vladigerov in Sofia.




STARS VON MORGEN

Klavier: SIMEON GOSHEV

14.12.2017, 19h30

Roter Salon der Oesterreichischen Interpretengesellschaft (OESTIG/LSG),
Wipplingerstraße 20/EG, 1010 Wien

Freie Spende

Reservierungen unter: rotersalon@oestig.at


Zurück Drucken Seitenanfang
 
 
Copyright 2017 © OESTIG - Oesterreichische Interpreten Gesellschaft. Alle Rechte vorbehalten.